Themen

Energiewende

Den energiepolitischen Zielen der EU folgend, setzten bereits viele Mitgliedstaaten auf Initiativen zur nachhaltigen Nutzbarmachung lokaler und regionaler erneuerbarer Energieträger.

Besonders in stark landwirtschaftlich geprägten Ländern bestehen große Wachstumspotenziale beim Anbau von Energiepflanzen und der Nutzung von Reststoffen der Agrarindustrie. Die zunehmende Nutzung vorhandener Biomasse-Potentiale und die konsequente Verwertung organischer Reststoffe führt neben einer Verbesserung der Versorgungssicherheit auch zu steigender Profitabilität von Landwirtschaftsbetrieben.

Zwar ist Biomasse bereits heute der wichtigste erneuerbare Energieträger, aber die Umsetzung regionaler Bioenergie-Vorhaben setzt zunehmend hochspezialisiertes Beratungswissen über alle Branchen und Berufsgruppen hinweg, voraus.

Q-BICON unterstützt die Stärkung erneuerbarer Energien

Bei der energetischen Verwertung von Biomasse werden Nachhaltigkeitsaspekte häufig vernachlässigt oder die Ausnutzung vorhandener Potenzialie ist insgesamt zu gering. Ein wichtiger Grund dafür sind mangelndes Wissen und das Fehlen entsprechender Qualifizierungsangebote, insbesondere für Berater und Multiplikatoren.

So fehlt beispielsweise landwirtschaftlichen Beratern häufig das erforderliche Planungswissen, während Raumplaner selten die technischen Prozesse der Bioenergie-Gewinnung durchschauen. Im öffentlichen Sektor, aber auch in der Industrie mangelt es dagegen oft an ausreichenden Planungskompetenzen.

Im EU-Projekt COACH BioEnergy wurde ein Defizit an passenden Weiterbildungen, die über allgemeine Grundlagen zu erneuerbaren Energien hinausgehen und tiefergehendes und Zielgruppen spezifisches Wissen beinhalten, festgestellt.

Auch relevante Themen, wie die Nachhaltigkeitsbewertung von lokalen Bioenergie-Vorhaben oder die Schulung von Kommunikations- und Projektmanagement-Kompetenzen werden bisher nicht adäquat berücksichtigt.

Q-BICON schließt Qualifizierungslücken

Anknüpfend an die bestehenden Qualifizierungslücken, zielt das Projekt Q-BICON auf die Enwicklung einer marktnahen Weiterbildung ab, welche den Teilnehmern neue berufliche Perspektiven eröffnet. Die wichtigsten Ziele des Projektes sind dabei die:

  • Schaffung eines neuen Berufsprofils für Bioenergieberater
  • Generierung neuen Wissens zur nachhaltigen Nutzung von Biomasse
  • Integration von Beratungskompetenzen
  • Integration von weitergehenden Soft Skills